Elektro

StreetScooter baut zweites Modell in Großserie

Der StreetScooter Work XL. Foto: StreetScooter
Der StreetScooter Work XL erhält einen kleinen Bruder.

StreetScooter kann sein Einstiegsmodell in Großserie bauen. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) erteilte die „EG-Typengenehmigung für Großserien“.

Das Tochterunternehmen der Deutsche Post DHL Group kann nun die stetig wachsende Nachfrage nach Elektro-Lastfahrzeugen auch international im großen Maße bedienen. „Das Interesse für den StreetScooter von Unternehmen mit Großflotten, Gewerbetreibenden und kommunalen Betrieben ist groß. Durch die Großseriengenehmigung können auch große Fahrzeugmengen bei Flottenbestellungen problemlos zugelassen werden, und das auch im Ausland“, sagt Achim Kampker, CEO der StreetScooter GmbH.


Die „EG-Typengenehmigung für Großserien“ wird Fahrzeugherstellern vom Kraftfahrtbundesamt erteilt. Sie bestätigt, dass strenge Produktionsstandards auch bei Produktionsmengen von vielen Tausend Fahrzeugen eingehalten werden.

Rund 20.000 StreetScooter pro Jahr

Der Aachener Hersteller fertigt seit Oktober gemeinsam mit Ford in dessen Kölner Werk den Work XL. Die nun erfolgte Erlaubnis für den kleinen Bruder ist für Kampker „ein entscheidender Schritt“. Gerade im Hinblick auf das Ende Mai 2018 eröffnete Werk in Düren, das neben der Produktionsstätte Aachen nun insgesamt bis zu 20.000 Elektrofahrzeuge pro Jahr fertigen kann.

Durch die Zulassungserlaubnis kann das Unternehmen nun auch im EU-Ausland sowie der Schweiz und Norwegen Elektrofahrzeuge zulassen. Zudem vereinfacht die Genehmigung die Einführung der Work-Familie auch in Nicht-EU-Staaten erheblich. „Wir bekommen viele Anfragen und konkrete Bestellungen aus dem Ausland. Jetzt können wir gerade große Aufträge noch besser und schneller bedienen“, so Kampker weiter.

Bereits heute fahren StreetScooter im europäischen Ausland, wie das Unternehmen mitteilt. Der englische Milchlieferant Milk & More beispielsweise erwarb Mitte dieses Jahres 200 Fahrzeuge. Darüber hinaus sind in den Niederlanden und in Österreich StreetScooter für die DHL im Einsatz.

Über den Autor

Thomas Flehmer

Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam noch das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit Beginn 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

https://track.adform.net/C/?bn=30183272 1x1 pixel counter : https://track.adform.net/C/?bn=30183273 1x1 pixel counter :

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen