Advertorial

Energiekonzern EWE mit Ladestationen fürs Zuhause ​

WALLBOX TO GO: E-Mobilität ohne Reichweitenangst​

Präsentiert von EWE Go

Das Laden an der gewöhnlichen Haushaltssteckdose hat ein Ende. Ein wesentlicher Knackpunkt, warum private Autokäufer häufig vor dem Kauf eines rein elektrischen Fahrzeugs zurückschrecken, ist die nach wie vor zu geringe Anzahl von Ladesäulen. Am besten also, in aller Ruhe am eigenen Ladepunkt zu Energie zu tanken.

Die Mobilitätsmarke EWE Go des Energiekonzerns EWE in Schleswig-Holstein hat die passende Wallbox für Privatkunden im Angebot, bei deren Kauf und fachgerechter Installation unterstützend eine KfW-Förderung beantragt werden kann…

Präzise Abrechnen: Laden ohne Bürokratie

Ein Service von EWE Go

Billing@home ist nicht etwa eine neue Form von Home Office. Es ist ein smartes Abrechnungssystem von EWE Go, das dienstliches Laden zuhause exakt erfasst und den Zahlungsverkehr für den Nutzer gegenüber seinem Arbeitgeber abwickelt. Kurzum: Keinerlei Büroarbeit fürs dienstliche Laden zuhause. 

Die komplette Abwicklung der monatlichen Auslagen übernimmt das Elektromobilitätsunternehmen EWE Go. Das Abrechnungssystem billing@home erfasst die Lademengen der heimischen Wallbox, und zwar auf Basis des jeweils individuellen Strompreises zuhause. Dazu stellt EWE Go dem Unternehmen monatlich die Beträge der Mitarbeiter in Rechnung und erstattet automatisch jedem teilnehmenden Mitarbeiter seine dienstlichen Ladekosten…

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklärst Sie sich damit einverstanden.

Schließen